Fachwerkbau

Das Fachwerkhaus hat ein tragendes Gerüst aus Holz, bei dem die Zwischenräume meist mit einem Holz- Lehm-Verbund oder Ziegelwerk gefüllt sind. Die Fachwerkbauweise war vom Hochmittelalter bis in das 19. Jahrhundert eine der vorherrschenden Bauweisen und in Mitteleuropa nördlich der Alpen bis nach England verbreitet. Als Holzart wird zumeist Stieleiche oder Traubeneiche, in nadelholzreichen Gebieten Tanne, verwendet. Sie sind durch einen konstruktiven Holzschutz witterungsbeständig und fäulnisresistend.

EFH Gulben

Gotthardtkirche Brandenburg

Jagdschloss Berlin - Grunewald

Scheune Missen

EFH F.Gulben

logo_sk-dachbau.jpgGotthardtkirche Brandenburg

Jagdschloss Glinike -3.jpgJagdschloss Glinike

Jagdschloss Grunewald-3.jpgJagdschloss Grunewald

Missen-6.jpgScheune Missen

turm.jpgTurm Weißag